english

Gustav Klimt

Baumgarten/Wien 1862 - Wien 1918


Gustav Klimt wird 1862 in dem Ort Baumgarten bei Wien geboren. 1876 beginnt er sein Studium an der Wiener Kunstgewerbeschule, ab 1878 unterrichtet ihn dort Ferdinand Laufberger. 1883 macht er seinen Abschluss. Bereits während der Studienjahre erntet Klimt erste künstlerische Anerkennung mit den dekorativen Deckengemälden, die für das Palais des Baumeisters Sturny entstehen. 1883 entstehen Wand- und Deckenmalereien für das Theater von Fiume, 1886 für das Karlsbader Kurhaus und Stadttheater. 1887-88 entstehen die Wandmalereien in den Treppenhäusern des Wiener Burgtheaters, 1891 für das Kunsthistorische Museum. Es sind zumeist Gemeinschaftsarbeiten, die Gustav Klimt mit seinem Bruder Ernst sowie Franz Matsch ausführt
Mit Josef Hoffmann, Joseph Maria Olbrich und anderen gründet Gustav Klimt 1897 die Wiener Sezession, deren Präsident er bis 1905 ist. Für die Sezessions-Zeitschrift "Ver Sacrum" fertigt er zahlreiche Illustrationen. Anlässlich der Ausstellung der Beethoven-Skulptur von Max Klinger im Wiener Sezessionsgebäude entsteht 1901 mit dem "Beethovenfries" eines der Hauptwerke von Gustav Klimt.
Bereits die frühen Werke zeigen eine immer stärkere Stilisierung der Bildmotive und eine dekorativ-symbolistische Ornamentalisierung. Dabei verbindet Gustav Klimt in seinen Gemälden oftmals die naturalistische, plastische Darstellung des Körpers und des Kopfes mit kleinteiligen, ornamental gestalteten, absolut flächigen und mosaikhaften Partien. Bevorzugt verwendet er ab 1905 Goldfarbe. In seinen Werken beschwört der Künstler eine sensualistische Kunstreligion. Die Kunst soll reinigend und erhebend wirken. Die große Anzahl von weiblichen Aktzeichnungen macht aber auch die besondere Rolle des Erotischen im Werk von Gustav Klimt deutlich.
Gustav Klimt, der 1918 in Wien stirbt, gilt als einer der Hauptmeister des Wiener Jugendstils, den er maßgeblich prägt.


Gustav Klimt - Im Lehnstuhl Sitzende von vorne
Gustav Klimt
Im Lehnstuhl Sitzende von vorne
20.000 €
Detailansicht
Emil Nolde - Buchsbaumgarten
Emil Nolde
Buchsbaumgarten
1.200.000 €
Detailansicht
Emil Nolde - Vogel und Georginen
Emil Nolde
Vogel und Georginen
400.000 €
Detailansicht
Max Beckmann - Hunde
Max Beckmann
Hunde
400.000 €
Detailansicht
Ernst Ludwig Kirchner - Im Bordell
Ernst Ludwig Kirchner
Im Bordell
400.000 €
Detailansicht
Wladimir Georgiewitsch von Bechtejeff - Leda und der Schwan
Wladimir Georgiewitsch von Bechtejeff
Leda und der Schwan
300.000 €
Detailansicht
Erich Heckel - Erzgebirgslandschaft im Winter
Erich Heckel
Erzgebirgslandschaft im Winter
300.000 €
Detailansicht
Otto Mueller - Drei badende Mädchen
Otto Mueller
Drei badende Mädchen
300.000 €
Detailansicht

Fine Art Auction
Sehen
&
bieten!
pfeil


Karl Schmidt-Rottluff
Startpreis: 100 EUR

Datenschutz Impressum / Kontakt